KRITIS

20210810_diagramm_kritisKritische Infrastrukturen (KRITIS) sind die Lebensadern unserer Gesellschaft. Sie sind für das Funktionieren von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in Bayern von zentraler Bedeutung. Die IT-Systeme der Betreiber kritischer Infrastrukturen stehen im Fokus zahlreicher Cyberangriffe. Ihr Ausfall oder ihre Beeinträchtigung führen zu Versorgungsengpässen, erheblichen Störungen der öffentlichen Sicherheit oder können andere dramatische Folgen nach sich ziehen.

Aktuelle Informationen zu IT-Sicherheitsgefahren und Beratung zur Steigerung des Schutzniveaus, insbesondere für öffentliche Unternehmen im KRITIS-Bereich, gehören zu den Aufgaben des LSI.

Das LSI unterstützt und berät öffentliche Unternehmen in den KRITIS-Bereichen Gesundheit und Wasser:

  • zum Schutz der IT-Infrastruktur
  • zur Organisation der IT-Sicherheit
  • zu Sicherheitsrichtlinien
  • zu den Managementsystemen für Informationssicherheit (ISMS)
  • zu Audits und Zertifizierung
  • zu Awareness-Kampagnen
  • zur aktuellen Bedrohungslage

LSI-Leitfaden Ransomware

Ransomware ist eine der häufigsten Angriffsmethoden von Cyberkriminiellen. Jeder kann Ziel eines Ransomware-Angriffs werden. Aus diesem Grund entwickelte das LSI einen Leitfaden zu Ransomware, mit Informationen was Ransomware eigentlich ist, wie ein Ransomware-Angriff üblicherweise abläuft, wie man eine Infektion durch Ransomware vermeidet und was man tun sollte, wenn man doch zum Opfer eines Ransomware-Angriffs wurde. Den LSI-Leitfaden zu Ransomware finden Sie hier.

IP-basierter Warn- und Informationsservice des LSI

Das LSI bietet einen IP-basierten Warn- und Informationsservice für bayerische Kliniken an. Hierbei überprüft das LSI aus zuverlässsigen Quellen Informationen über Schadcode-Infektionen und Schwachstellen bei Systemen in Ihren Netzbereichen und würde Sie bei einem entsprechenden Verdacht informieren. Um Ihnen diesen Service anbieten zu können, ist es notwendig Ihre öffentlich erreichbaren statischen IP-Adressen per Mail an zu übermitteln.